Austrian Open

Das Austrian Open ist Österreichs größtes Herren PSA (Professional Squash Association) Weltranglistenturnier! Seit 2010 findet dieses Turnier ununterbrochen in Salzburg statt und auch die Jahre 2005-2009 wurde das Turnier schon unter dem Titel ‚Salzburg Open‘ in der Mozartstadt ausgetragen. Damit trifft sich der Weltklasse-Squashsport heuer zum bereits 13.Mal in Folge in Salzburg und ist mit 5.000 USD dotiert.

Dass dieses Turnier vor so einer einzigartigen Kulisse wie dem EUROPARK auf einem All-Glasscourt stattfindet, ist auch international außergewöhnlich. Mittlerweile hat sich dieses Turnier im internationalen Kalender sehr etabliert und gilt als fixer Bestandteil der PSA World Tour. Wie beliebet dieses Event ist, bestätigen die Teilnehmer aus bisher allen Kontinenten und über 30 veschiedenen Nationen der Welt. Auch heuer sind wieder viele verschiedene Nationalitäten verteten.

Viele Topstars holten sich schon die Titeln und Weltranglistenpunkte in Salzburg, wie z.B. Nicolas Müller (SUI, WRL 17). Sogar ein Österreicher schaffte es sich in die prominente Siegerliste einzutragen. 2013 gewann der Lokalmatador und SC80-Eigenbauspieler Aqeel Rehman die Austrian Open als ungesetzter Spieler, nachdem er im Finale den topgesetzten Engländer Chris Ryder (WRL 33) mit 3/1 besiegte. Der mittlerweile bei sieben PSA Tour-Titel haltende Salzburger ist auch der bis dato einzige Österreichische Sieger eines PSA Turniers.

Das Teilnehmerfeld besteht aus einem 16 Spieler umfassenden Hauptfeld, der als KO-Modus ausgetragen wird. Davon sind vier Plätze für Qualifikanten reserviert, welche über zwei Runden ermittelt werden. Von den ebenfalls 16 Qualifikanten gehen 8 sogenannte ‚locals‘ also
regionale Spieler an den Start. Mit Aqeel Rehman (WRL 91) und Jakob Dirnberger (WRL 204) sind gleich zwei Salzburger fix im Hauptbewerb vertreten.

Die Nennliste wird am 5.April veröffentlicht. Die Auslosung folgt ein paar Tage darauf.

Bisherigen Sieger der Salzburg und Austrian Open:

2006 Adrian Hansen (RSA, WRL 63)
2007 John Rooney (IRL, WRL 52)
2008 Gregoire Marche (FRA, WRL 26)
2009 Nicolas Müller (SUI, WRL 17)
2010 Ben Ford (ENG, WRL 82)
2011 Steve Finitsis (AUS, WRL 45)
2012 Davide Bianchetti (ITA, WRL 24
2013 Aqeel Rehman (AUT, WRL 81)
2014 Lucas Serme (FRA, WRL 46)
2015 Peter Creed (WAL, WRL 65)
2016 Joshua Masters (ENG, WRL 53)